Roadtrip durch die Bretagne im ausgebauten Van - Blacksheep Van


Roadtrip durch die Bretagne im ausgebauten Van

Culturel

Culinaire

Paysage

Romantique

844 km

xxx €

1 Semaine

Etapes clés du voyage :

Saint Malo
Mont Saint Michel

Partager votre voyage

Wohin während meines Roadtrips in der Bretagne?

Sie möchten ein paar Tage in der Bretagne verbringen, haben aber Ihre Reiseroute noch nicht festgelegt? Bewundern Sie die schönsten Landschaften der Bretagne, indem Sie einem unserer vier Roadtrip-Tipps folgen.

L’agence de St-Malo dispose de plusieurs types de véhicules:

_ 3 Campervan VW California confort, 4 places
_ 1 Campervan VW California beach, 5 places
_ 1 Campervan Classic, 4/6 places
_ 1 Fourgon Explorer, 4 places
_ 1 Camping-Car Capucine Maxi, 7 places
_ 1 Mini-Bus VW Caravelle confort 9 places

 

Après avoir réservé votre véhicule en ligne ou auprès de notre centrale de réservation au 09.51.38.88.15, vous vous rendez à notre agence BlackSheep Van, au 9 rue de la Grassinais 35400 St-Malo. Vous pourrez gratuitement et en toute sécurité y laisser votre véhicule pendant la durée de votre location.

Si vous arrivez en train à la gare de St-Malo (Liaison TGV directe depuis Paris) ou à l’aéroport de Dinard/Pleurtuit (Liaisons Londres) ou à la gare maritime de Saint-Malo (Liaisons Jersey et Grande Bretagne), David, le responsable d’agence, se fera un plaisir de venir vous chercher.
Une fois arrivés à l’agence, vous effectuez les démarches administratives et David fera la mise en main du véhicule choisi. A partir de là, à vous le Road-Trip tant attendu !

Wochenendtour zwischen Saint-Malo und Mont-Saint-Michel

 

1. Tag: Besichtigung von Saint-Malo und Umgebung

Verlassen Sie die Vermietstation mit Ihrem Campervan für einen Besuch von Saint-Malo intra muros. Genießen Sie einen Bummel durch die von Vauban befestigte Altstadt, genehmigen Sie sich ein Gläschen auf einer Terrasse oder machen Sie einen Einkaufsbummel. Erklimmen Sie die Stadtmauern, umrunden Sie die Stadt und bewundern Sie die Aussicht auf Cap Fréhel, Dinard und die Insel Cézembre.
Verlassen Sie dann die Altstadt für einen Spaziergang entlang der Digue du Sillon und halten Sie für einen Crêpe bei der direkt am Deich gelegenen Crêperie des Hotels Les Ambassadeurs an. Wir empfehlen Ihnen, Ihren Aperitif auf der fantastischen Dachterrasse zu trinken.
Am Nachmittag nehmen Sie wieder Ihren ausgebauten Van, um entlang der Küste über Rothéneuf mit seinen Felsskulpturen und die Pointe du Grouin nach Cancale zu fahren. Und wer Cancale sagt, denkt an Austern! Kaufen Sie eine „Bariche“ bei einem der vielen Produzenten und genießen Sie Ihre Austern im aufgebauten Camp rund um Ihren Van. Bei klarem Wetter können Sie in der Bucht den Mont Saint-Michel in der Ferne sehen. Sobald der Ausflug nach Cancale beendet ist, steigen Sie wieder in Ihren ausgebauten Van und nehmen Sie die Straße nach Dol de Bretagne, einer mittelalterlichen Stadt, die einen Abstecher wert ist! Nutzen Sie die Gelegenheit, in Cherrueix, einem der besten Spots Europas, das Strandsegeln zu lernen (oder wieder einmal auszuüben).

Road-trip en Bretagne avec blacksheep-van

Es ist jetzt an der Zeit, das Camp für die Nacht vorzubereiten! Fragen Sie unsere BlackSheep Van App in der Rubrik „Wo heute Nacht schlafen“ ab. Dort finden Sie die Plätze, an denen Sie Ihren ausgebauten Van für die Nacht parken können. Wir empfehlen den Wohnmobilpark von Viviers sur Mer, der direkt an der Küste gelegen ist, oder die Domaine des Ormes in Dol de Bretagne.

2. Tag: Entdeckung des Mont Saint Michel

Road-trip en Bretagne avec blacksheep-van

Es ist Zeit, den Campervan zu starten und Richtung Mont-Saint-Michel zu fahren. Parken Sie auf einem der offiziellen Parkplätze und nehmen Sie den Shuttle, um das architektonische Meisterwerk zu besuchen. Zögern Sie nicht, im Voraus eine geführte Wanderung in der Bucht zu buchen, um den Treibsand und die größten Gezeiten Europas zu entdecken. Die Sportlichsten unter Ihnen können auch eine Kajaktour oder einen Reitausflug machen. Der Besuch von Mont-Saint-Michel und die möglichen Aktivitäten in der Umgebung dürften Sie den ganzen Tag über beschäftigen!

Und schon sind das Wochenende und der Roadtrip zu Ende … Das bedeutet, dass es Zeit ist, wieder nach Saint-Malo zurückzukehren, um den Van bei der Vermietstation abzugeben. Vergessen Sie nicht, den Van voll zu tanken sowie innen und außen zu reinigen (er war schließlich am Anfang sauber  ). Um Ihnen das Leben leichter zu machen, gibt es eine Autowaschanlage in 100 m Entfernung von der Vermietstation! Die Rückgabe und Abnahme des Fahrzeugs erfolgen natürlich in einer fröhlichen Atmosphäre.

Ein Wochenende von Saint-Malo an die Smaragdküste

 

1. Tag: Besichtigung von Saint-Malo und Umgebung

Verlassen Sie die Vermietstation mit Ihrem Campervan für einen Besuch von Saint-Malo intra muros. Genießen Sie einen Bummel durch die von Vauban befestigte Altstadt, genehmigen Sie sich ein Gläschen auf einer Terrasse oder machen Sie einen Einkaufsbummel. Erklimmen Sie die Stadtmauern, umrunden Sie die Stadt und bewundern Sie die Aussicht auf Cap Fréhel, Dinard und die Insel Cézembre.
Verlassen Sie dann die Altstadt für einen Spaziergang entlang der Digue du Sillon und halten Sie für einen Crêpe bei der direkt am Deich gelegenen Crêperie des Hotels Les Ambassadeurs an. Wir empfehlen Ihnen, Ihren Aperitif auf der fantastischen Dachterrasse zu trinken.

Sobald Sie sich gestärkt haben, steigen Sie wieder in Ihren ausgebauten Van und fahren Sie über den Rance-Staudamm nach Dinard. Genießen Sie die besondere Atmosphäre von Dinard, dem britischsten der Badeorte. Und vergessen Sie vor allem nicht, einen Spaziergang auf der Promenade du Claire de Lune entlang der Küste zu machen.
Am Abend fahren Sie mit Ihrem Campervan weiter an der Küste entlang, um in Saint-Lunaire anzuhalten. In dem bekannten Surfspot können Sie ein Surfbrett mieten und an der Plage de Longchamp auf einigen Wellen reiten. Schauen Sie bei der Snackbar „Les Alizés“ vorbei und genießen Sie den Sonnenuntergang.

Es ist jetzt an der Zeit, das Camp für die Nacht vorzubereiten! Fragen Sie unsere BlackSheep Van App in der Rubrik „Wo heute Nacht schlafen“ ab. Dort finden Sie die Plätze, an denen Sie Ihren ausgebauten Van für die Nacht parken können. In der Nebensaison ist es möglich, auf den kleinen Parkplätzen quer zum Deich der Plage de Longchamp in Saint-Lunaire zu übernachten. Andernfalls fahren Sie bis nach Lancieux, wo Sie auf dem Parkplatz neben dem Minigolf in das komfortable Bett Ihres Campervans springen können, alles mit Blick auf das Meer. In der Saison bevorzugen Sie Campingplätze wie den städtischen Campingplatz Dinard Port Blanc direkt am Strand oder den Campingplatz Longchamp in Saint-Lunaire.

 

2. Tag: Entlang der Smaragdküste

road-trip surf

Nehmen Sie sich morgens Zeit für ein Frühstück in Ihrem Camp, mit den Füßen zum Meer! Starten Sie den Motor des ausgebauten Vans, gehen Sie wieder auf Tour und halten Sie in Saint-Briac, Lancieux und schließlich Saint-Jacut de la Mer an. Bei Ebbe machen Sie einen Spaziergang auf der Insel Les Ebihens, die zu Fuß von der Pointe Chevret aus erreichbar ist. Achtung, vergessen Sie nicht, sich zuvor genau über die Zeiten von Ebbe und Flut zu erkundigen!
Weiter geht es dann mit dem Campervan entlang der Küste zum Cap Fréhel über Saint-Cast-Le-Guildo, wo Sie zum Mittagessen anhalten können.
Am Nachmittag können Sie zwischen Cap Fréhel und Fort la Latte durch die Heidelandschaft streifen. Auf dem Programm stehen Baden oder Surfen in den zahlreichen, kleinen Felsbuchten, Tretmobiltour in Les Sables d’Or … Wir lassen Ihnen die Wahl!
Und schon sind das Wochenende und der Roadtrip zu Ende … Das bedeutet, dass es Zeit ist, wieder nach Saint-Malo zurückzukehren, um den Van bei der Vermietstation abzugeben. Vergessen Sie nicht, den Van voll zu tanken sowie innen und außen zu reinigen (er war schließlich am Anfang sauber  ). Um Ihnen das Leben leichter zu machen, gibt es eine Autowaschanlage in 100 m Entfernung von der Vermietstation! Die Rückgabe und Abnahme des Fahrzeugs erfolgen natürlich in einer fröhlichen Atmosphäre.

Ein 3-tägiges Wochenende zwischen Saint-Malo, Mont-Saint-Michel und der Smaragdküste

1. Tag: Besichtigung von Saint-Malo und Umgebung

Verlassen Sie die Vermietstation mit Ihrem Campervan für einen Besuch von Saint-Malo intra muros. Genießen Sie einen Bummel durch die von Vauban befestigte Altstadt, genehmigen Sie sich ein Gläschen auf einer Terrasse oder machen Sie einen Einkaufsbummel. Erklimmen Sie die Stadtmauern, umrunden Sie die Stadt und bewundern Sie die Aussicht auf Cap Fréhel, Dinard und die Insel Cézembre.

Verlassen Sie dann die Altstadt für einen Spaziergang entlang der Digue du Sillon und halten Sie für einen Crêpe bei der direkt am Deich gelegenen Crêperie des Hotels Les Ambassadeurs an. Wir empfehlen Ihnen den Aperitif auf der fantastischen Dachterrasse zu trinken

Am Nachmittag nehmen Sie wieder Ihren ausgebauten Van, um entlang der Küste über Rothéneuf mit seinen Felsskulpturen und die Pointe du Grouin nach Cancale zu fahren. Und wer Cancale sagt, denkt an Austern! Kaufen Sie eine „Bariche“ bei einem der vielen Produzenten und genießen Sie Ihre Austern im aufgebauten Camp rund um Ihren Van. Bei klarem Wetter können Sie in der Bucht den Mont-Saint-Michel in der Ferne sehen. Sobald der Ausflug nach Cancale beendet ist, steigen Sie wieder in Ihren ausgebauten Van und nehmen Sie die Straße nach Dol de Bretagne, einer mittelalterlichen Stadt, die einen Abstecher wert ist! Nutzen Sie die Gelegenheit, in Cherrueix, einem der besten Spots Europas, das Strandsegeln zu lernen (oder wieder einmal auszuüben).

Es ist jetzt an der Zeit, das Camp für die Nacht vorzubereiten! Fragen Sie unsere BlackSheep Van App in der Rubrik „Wo heute Nacht schlafen“ ab. Dort finden Sie die Plätze, an denen Sie Ihren ausgebauten Van für die Nacht parken können. Wir empfehlen den Wohnmobilpark von Viviers sur Mer, der direkt an der Küste gelegen ist, oder die Domaine des Ormes in Dol de Bretagne.

2. Tag: Entdeckung des Mont Saint-Michel

reservez votre campervan en choisissant votre ville de depart

Die Sonne scheint durch die verdunkelten Fenster Ihres ausgebauten Vans, ein neuer Roadtrip-Tag beginnt! Starten Sie den Campervan und folgen Sie der Straße Richtung Mont-Saint-Michel. Parken Sie auf einem der offiziellen Parkplätze und nehmen Sie den Shuttle, um das architektonische Meisterwerk zu besuchen. Zögern Sie nicht, im Voraus eine geführte Wanderung in der Bucht zu buchen, um den Treibsand und die größten Gezeiten Europas zu entdecken. Die Sportlichsten unter Ihnen können auch eine Kajaktour oder einen Reitausflug machen. Der Besuch von Mont-Saint-Michel und die möglichen Aktivitäten in der Umgebung dürften Sie den ganzen Tag beschäftigen!

Für das abendliche Camp nehmen Sie die Straße nach Dinard und übernachten Sie auf dem direkt am Strand gelegenen städtischen Campingplatz Dinard Port Blanc – für eine Nacht mit den Füßen im Sand!

3. Tag: Bewundern Sie die Schönheit der Smaragdküste

Frühstücken Sie bequem in Ihrem Blacksheep Van mit Blick auf das Meer! Bauen Sie Ihr Camp ab und genießen Sie die besondere Atmosphäre von Dinard, dem britischsten der Badeorte. Und vergessen Sie vor allem nicht, einen Spaziergang auf der Promenade du Claire de Lune entlang der Küste zu machen.

Wenn Sie mit der Erkundung von Dinard fertig sind, fahren Sie mit Ihrem Campervan weiter an der Küste entlang und halten Sie in Saint-Lunaire, einem bekannten Surfspot, an. Sie können ein Surfbrett mieten und an der Plage de Longchamp auf einigen Wellen reiten. Schauen Sie bei der Snackbar „Les Alizés“ vorbei, um sich zu stärken.

Am Nachmittag gehen Sie wieder auf Tour und halten in Saint-Briac, Lancieux und schließlich Saint-Jacut de la Mer an. Bei Ebbe lockt ein Spaziergang auf der Insel Les Ebihens, die zu Fuß von der Pointe Chevret aus erreichbar ist. Achten Sie jedoch darauf, dass Sie sich zuvor genau über die Zeiten von Ebbe und Flut erkundigen. Alternative: Fahren Sie direkt zum Cap Fréhel. Auf dem Programm stehen eine Wanderung in der Heidelandschaft zwischen Cap Fréhel und Fort la Latte, Baden oder Surfen in den vielen kleinen Felsbuchten, Tretmobiltour in Les Sables d’Or … Die Möglichkeiten sind unbegrenzt!

Und schon sind das Wochenende und der Roadtrip zu Ende … Das bedeutet, dass es Zeit ist, wieder nach Saint-Malo zurückzukehren, um den Van bei der Vermietstation abzugeben. Vergessen Sie nicht, den Van voll zu tanken sowie innen und außen zu reinigen (er war schließlich am Anfang sauber  ). Um Ihnen das Leben leichter zu machen, gibt es eine Autowaschanlage in 100 m Entfernung von der Vermietstation! Die Rückgabe und Abnahme des Fahrzeugs erfolgen natürlich in einer fröhlichen Atmosphäre.

Einwöchiger Roadtrip in der Nordbretagne

Wenn Sie einen Roadtrip organisieren, raten wir Ihnen, entweder eine Rundfahrt zu machen oder am weitesten entfernten Punkt zu beginnen und zum Abgabeort des Mietvans zurückzukehren. Für diesen einwöchigen Roadtrip ab Saint-Malo empfehlen wir Ihnen also, bis zum weitesten entfernten Punkt Crozon, auf der Spitze des Finistère zu fahren.

1. Tag: Beginnen Sie mit den Inseln und Wasseraktivitäten.

Faites des activites nautiques en Bretagne pendant votre road-trip

Fahren Sie nach Crozon (ca. 3 Autostunden). Besichtigen Sie die Halbinsel: Gehen Sie auf die Suche nach der Plage de l’Île Vierge mit ihrem kristallklaren Wasser, essen Sie ein Eis in den Häfen von Morgat oder Camaret. Surfer, Windsurfer und Kitesurfer kommen an den Spots von Lostmarc’h, Goulien und La Palue ganz auf ihre Kosten.

Zu Beginn des Abends fragen Sie unsere BlackSheep Van App in der Rubrik „Wo heute Nacht schlafen?“ ab. Sie werden garantiert einen Platz zum Parken Ihres Campervans finden. Wildcampen wird außerhalb der Saison auf der gesamten Halbinsel toleriert. In der Saison bevorzugen Sie Campingplätze oder Wohnmobilstellplätze. Verbringen Sie den Abend unter dem bretonischen Himmel und schlafen Sie bei Sternenlicht in Ihrem komfortablen Van ein.

2. Tag: Entdecken Sie die Insel Ouessant

Wachen Sie mit den Füßen im Sand auf, bevor Sie sich in Richtung Le Conquet begeben. Von Le Conquet aus bietet sich eine Bootsfahrt zu den Inseln Ouessant oder Molène an.
Für Ihren zweiten Abend können Sie die vielen Stellplatzmöglichkeiten entlang der Küste zwischen Le Conquet und Ploudalmézeau unter die Lupe nehmen.

3. Tag: Jede Menge Spaß für Surffans!

Folgen Sie der Route des Abers zwischen Ploudalmézeau und Brignogan, dann der Küste von Plouescat nach Roscoff. Kitesurfer können, wenn der Wind es zulässt, Ihren Drachen am Spot Keremma, einer sehr sicheren Bucht mit superglatter Wasserfläche, aufblasen lassen. Starten Sie wieder Ihren ausgebauten Van und machen Sie sich auf, die Bucht von Les Amiets in Cléder zu bewundern. Für Surfer bietet sich der herausragende Spot Le Dossen für einen Wellenritt an.
Für Ihre dritte Nacht haben Sie in Santec mehrere Möglichkeiten, aber wir empfehlen besonders einen Stellplatz auf dem städtischen Campingplatzes Cléder, direkt am Strand von Les Amiets.

4. Tag: Fahren Sie entlang der Küste und genießen Sie die Landschaft

Folgen Sie der Küstenstraße zwischen Roscoff und Perros-Guirec über Carantec, Locquirec und Plestin-les-Grèves. Ausflüge zur Île-Grande und entlang der Rosengranitküste bis Trégastel stehen ebenfalls auf dem Programm. Verbringen Sie den Abend mit der Bewunderung des Sonnenuntergangs in Perros-Guirec.

Für die Nacht können wir Ihnen nur den Parkplatz Tête de Mort (Totenkopf!) in Trégastel ans Herz legen!

coucher de soleil depuis votre campervan

5. Tag: Erkunden Sie die Insel Bréhat

Starten Sie wieder Ihren Campervan und nehmen Sie die Straße zur Anlegestelle von L‘Arcouest, um zur Insel Bréhat zu gelangen. Für die Insel sollte man einen ganzen Tag zur Erkundung einplanen, um das Inselklima und die schönen Gärten zu genießen.
Für die Nacht wählen Sie einen der Parkplätze entlang der Straße oberhalb der Klippen von Plouha.

6. Tag: Spaziergang durch die Heidelandschaft

Nach einem sanften Erwachen mit Blick auf das Meer im Komfort Ihres Blacksheep Vans ist es an der Zeit, wieder auf die Straße nach Cap Fréhel zurückzukehren. Auf dem Programm: Spaziergang durch die Heidelandschaft zwischen Cap Fréhel und Fort la Latte, Baden oder Surfen in den vielen kleinen Felsbuchten, Tretmobiltour in Les Sables d’Or …
Für Ihre letzte Nacht setzen Sie Ihren Roadtrip entlang der Küste bis Saint-Jacut de la Mer fort. Schlafen Sie auf dem Parkplatz der Pointe Chevret und genießen Sie Ihre letzte Nacht in Ihrem wunderschönen, ausgebauten Van.

7. Tag – Ihr letzter Tag

Lassen Sie den Motor Ihres Campervans an und fahren Sie in Richtung Lancieux, Saint-Briac, Saint-Lunaire, Dinard und schließlich Saint-Malo intra-muros. Genießen Sie einen Bummel durch die von Vauban befestigte Altstadt, genehmigen Sie sich ein Gläschen auf einer Terrasse oder machen Sie einen Einkaufsbummel. Sie können auf den Stadtmauern die Stadt umrunden und die Aussicht auf Cap Fréhel, Dinard und die Insel Cézembre bewundern. Verlassen Sie dann die Altstadt für einen Spaziergang entlang der Digue du Sillon und halten Sie für einen Crêpe bei der direkt am Deich gelegenen Crêperie des Hotels Les Ambassadeurs an. Wir empfehlen Ihnen, Ihren Aperitif auf der fantastischen Dachterrasse zu trinken.

Und schon sind die Woche und der Roadtrip zu Ende … Das bedeutet, dass es Zeit ist, wieder nach Saint-Malo zurückzukehren, um den Van bei der Vermietstation abzugeben. Vergessen Sie nicht, den Van voll zu tanken sowie innen und außen zu reinigen (er war schließlich am Anfang sauber  ). Um Ihnen das Leben leichter zu machen, gibt es eine Autowaschanlage in 100 m Entfernung von der Vermietstation! Die Rückgabe und Abnahme des Fahrzeugs erfolgen natürlich in einer fröhlichen Atmosphäre.

Sed pulvinar eget nunc ut libero ut tristique suscipit